7-Meilen-Lauf

7 Meilen von Zons – der Klassiker 

 

 

Wichtige Infos rund um die 7 Meilen von Zons (Zonser Nachtlauf) und zum Jedermannlauf

 

Man kann schon von einem Klassiker sprechen, wenn zum Sommerabschluss und zum Start der wichtigen Herbstlaufsaison im September wieder einmal zum Zonser Nachtlauf die 7 Meilen Schuhe geschnürt werden. Schon 45 Mal (davon 1* virtuell im Jahr 2020) fand bis jetzt der 7-Meilen-Lauf von Zons (11263m) statt und die Euphorie und Nachfrage ist ungebrochen. Das zeigt sich an den mehr als 1.500 Startern, die jedes Jahr ins Heidestadion zu Zons pilgern.  Während des Rennens erleben die Läufer eine vielfältig ausgelegte Strecke mit einer Atmosphäre die ihres Gleichen sucht durch ihre Beleuchtung, die Altstadt und ihre Fans. Schon mehr als etabliert ist der Jedermannlauf, der auch schon 25 mal stattfand. Die Strecke (Start 19:00 Uhr) über 3,1 Meilen (5000m) führt rund um die Zonser Heide. Beide Läufe werden von der Samba Band "Quasi-Samba" rhythmisch "begleitet". 

 

In diesem Jahr gibt es eine große Änderung bei unserer schönen Veranstaltung. Unser Sportzentrum steht uns evtl. nicht zur Verfügung, weil dort die Kriegsflüchlinge aus der Ukraine untergebracht sind. Was bedeutet dies für uns und euch? Wir müssen massiv umplanen und es kommen deutliche Mehrkosten auf uns zu. (Zelte, Toilettenwagen, usw.) Aber auch die Mehrarbeit wird extrem sein. Dazu sind wir schon seit März/April am Planen. Was wir aber schon wissen, der Lauf kann theoretisch stattfinden. Die neuen Strecken sind ausgemessen und genauso attraktiv wie die alte Streckenführung. Die 7 Meilen Strecke ist sogar nahezu identisch. Nur diesmal wird die Strecke umgekehrt gelaufen.

 

Update: so wie es aussieht, können wir das Sportzentrum eingeschränkt nutzen. Dies erleichert uns die Planung extrem. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Steht das Sportzentrum nicht zur Verfügung, wird der Start- und das Ziel dann evtl. der Rheintorparkplatz sein. Also mitten im Herzen unserer schönen Stadt. Was aber jetzt schon feststeht ist folgendes (wird nach und nach ergänzt):

1. Teilnehmerlimit (beide Läufe) 
2. keine Duschen oder eingeschränkte Duschmöglichkeit
3. Abgespeckte Siegerehrung (ähnlich wie 2021)
4. Offen: Getränkepavillion, Cafeteria


Diese Maßnahmen würden auch "greifen", wenn es Einschränkungen durch die Coranapandemie (behördliche Auflagen) geben sollte.

Aber alles andere wird wie gewohnt stattfinden (z.B. Sambaband, Teestand, Fackeln, Kerzen und Scheinwerfer, tolles Publikum, die besten Helfer/Innen der Welt usw.)
Ihr könnt euch schon über Teamsoft anmelden. Abgebucht wird erst, wenn der Lauf tatsächlich stattfinden könnte. Natürlich werden wir irgendwann unseren Partner auch feste Zusagen geben müssen. Dann entstehen für uns Kosten, welche nicht alleine stemmbar sind. D.h. dann wird die Startgebühr abgebucht. Wer damit nicht einverstanden ist, sollte sich dann bitte nicht anmelden. Deshalb beachtet bitte die aktuellen Hinweise auf unserer Homepage.

 

 

zons001

7 Meilen von Zons Fertig? Los!

7 Meilen von Zons Fertig? Los!